Wissen

Lesestoff von den opteamisten

„Es ist wahrscheinlich, dass wir eines Tages beginnen werden, Organigramme als eine Reihe miteinander verknüpfter Gruppen zu zeichnen -

und nicht als hierarchische Struktur einzelner ‚Berichtsbeziehungen‘.“

Douglas McGregor, The Human Side of the Enterprise, 1960


Menschen auf der ganzen Welt sehen ihre Organisationen als eine Anhäufung von „Kästchen”, die von „Teams” belegt und von einem “Chef” geführt werden. Die miteinander verbunden sind durch Weisungslinien oder „Berichtslinien”. Oder überhaupt durch Beziehungen „in der Linie”. Horizontal sind diese Organisationen stets in gewisser Weise in „Funktionen” unterteilt, obwohl zusätzlich meist weitere Kriterien angewandt werden, wie zum Beispiel Produkte, Divisionen oder Regionen.

Das große Problem an solch einer Struktur ist, dass sie reine Illusion ist.


Change-Müdigkeit. Widerstand. Enttäuschende Veränderungserfolge. Wie wäre es, wenn man tiefgreifenden Change in jeder Organisation so inszenieren könnte, dass er schnell und mitreißend daherkäme?


In diesem Paper widmen wir uns fünf Schlüssel-Konzepten für Veränderungsarbeit, die schwungvoll und lebendig vonstatten geht – statt schmerzhaft, zäh und widerständig. Veränderung, die gleichzeitig tiefgreifend ist und sich leichtfüßig anfühlt. Klingt unmöglich? Dann lassen Sie diese Konzepte auf sich wirken: Sie umreißen eine konstruktive, komplexitätsrobuste Alternative zum Change

„Denn Autorität, echte Autorität, ist das Ergebnis unseres gemeinsamen Lebens. Sie entsteht nicht dadurch, dass man die Menschen trennt, dass man sie in zwei Klassen einteilt, jene die befehlen und jene die gehorchen. Sie kommt aus der Vermischung aller, dass meine Arbeit in deine passt und deine in meine, und dass aus dieser Vermischung der Kräfte eine Macht entsteht, die diese Kräfte kontrolliert. Autorität ist ein sich selbst erzeugender Prozess. Mehr von diesem Prozess zu lernen, dem Prozess der Kontrolle, ist das, was wir alle denken, dass die Welt heute am meisten braucht.” Mary P. Follett, 1925



www.betacodex.org


Hier die Website auf der ihnen alle Whitepapers der betacodex Community zur Verfügung steht.

Als eine der ersten Aufgaben des Netzwerks haben wir uns bei seinem Start im Jahr 2008 vorgenommen, "inhaltsreiche, fortschrittliche, visuelle Forschungspapiere" über wichtige Aspekte von Beta und seine Grundlagen zu erstellen. Im Laufe der Jahre wurden die ersten 18 dieser White Paper über 700.000 Mal aufgerufen. Allein unser erfolgreichstes Paper, Heroes of Leadership, wurde weit über 140.000 Mal gelesen. Während alle Papiere ursprünglich auf Englisch veröffentlicht wurden, finden Sie unten auch Übersetzungen einiger unserer White Papers.